Rathaus Besuch

Ein Besuch im Rathaus

 

In der Empfangshalle fing unser Besuch an. Meine Klasse und ich bestaunten das riesige Bild von Aaron Elias Seligmann, dem Herrn, der das Rathaus erbauen ließ. Er war sehr, sehr reich, weil er zwei Monopole hatte: ein Salz- und ein Tabakmonopol. Salz brauchte man immer, um Fleisch und andere Produkte haltbar zu machen, denn Kühlschränke gab es nicht. Und Tabakrauchen war ein Hobby. Als wir alles besprochen und bestaunt hatten, gingen wir die Treppe hoch in Richtung Spiegelsaal. Dort war es wunder-, wunderschön. Es hängen dort zwei Spiegel, die leider nicht mehr Original sind. Ja, aber das Rathaus war nicht immer Rathaus gewesen. Es war ein prächtiges Schloss. Ein König war Herr Seligmann aber nicht und wo jetzt die Schule steht, dort war der Schlossgarten mit allem drum und dran. Erbaut wurde das Rathaus vor ca. 200 Jahren. Herr Seligmann wurde 1814 geadelt und nahm einen anderen Namen an: Leonhard von Eichthal. Nochmal zu dem Spiegelsaal: früher dientes er als Empfangsraum, jetzt um Hochzeiten zu feiern.

Maya Wetzel

 

Also ich war mit meiner Klasse im Rathaus. Wir haben Herrn Ullrich getroffen. Er weiß sehr viel über die Geschichte Leimens. Er hat uns fast allesüber Leimen gesagt. Wie zum Beispiel was über Herrn Seligmann. Er hatte 1000000000000 Gulden und 10 Kinder und er hat ein Schloss bauen lassen. Aber er hat nie in diesem Schloss gewohnt. Er war am Anfang nicht so reich, aber er wurde es dadurch, dass er als einziger Salz und Tabak verkaufen durfte. Der Eingang des Rathauses war ein Tor. Nämlich früher gab es ja keine Autos, deshalb ist Herr Seligmann mit einer Kutsche gefahren. Und er war einer der reichsten Männer Europas.

Leon Feßler

Turmschule Leimen
Turmgasse 17
69181 Leimen


Telefon: 06224 / 704-266 (Sekretariat)
Mail: turmschule@leimen.de





Ihre E-Mail-Adresse *

Ihre Nachricht