Turmschule

Grundschule Leimen

Liebe Eltern,

wir freuen uns auf Ihre Kinder:
Schulstart am 07.06.2021 nach dem Regelstundenplan!
Es findet keine Notbetreuung statt!
Kernzeit und Hort öffnen zu den üblichen Zeiten!
Es besteht Maskenpflicht!
Selbsttests werden verpflichtend durchgeführt bis zum 28.07.2021!

 

Testbescheinigungen:

Zur Vorlage beim Sportverein oder der Musikschule, oder einem anderen Verein kann Ihr Kind eine Bescheinigung über das negative Testergebnis von der Schule bekommen.
Wir testen Montag und Mittwoch!
Wenn Ihr Kind eine Bescheinigung braucht, geben Sie ihm bitte das personifizierte Formular im Anhang (Anlage_Bescheinigung negatives Testergebnis) mit in die Schule: die Klassenlehrer*innen oder Frau Nowarra bescheinigen dann das Ergebnis. Frau Nowarra hat Formulare auch vorrätig.


Herzliche Grüße
Angela Münch                                               

 

 

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

Das Team der Turmschule wünscht erholsame

Pfingstferien: 22.Mai bis 05.Juni

Zur Schulöffnung am 07.06.2021 beachten Sie bitte den Elternbrief (Elterninfo 20.05.21_Unterricht nach Pfingsten) oder eine neue Mitteilung hier am 04.06.2021.

 

Seien Sie erfüllt von der Flamme des Heiligen Geistes,

genießen Sie mit der Familie die Schönheit der Natur,


mit herzlichen Grüßen
Angela Münch

 

Pfingstrosen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Informationen des Landes zur Testpflicht gingen Ihnen zu:

  • Wir haben Kinder im „Fernlernen“, die aus unterschiedlich bestätigten Gründen zu Hause beschult werden und keine Präsenztage haben. Diese Kinder werden in der Regel zu Klassenarbeiten mit Extratermin in die Schule einbestellt. Für diese Kinder gilt unser Konzept des Fernlernens an der GS Turmschule Leimen.
  • Kernzeit und Hort hat zu den üblichen Zeiten an allen Tagen geöffnet.

 

Mit den besten Wünschen vom Team der Turmschule,

Ihre Angela Münch

 

 

Weitere Informationen:

Ablauf der Selbsttests:

Die Testungen werden in den eigenen Klassenzimmern unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln zu Beginn der Unterrichtszeit durchgeführt werden. Die Schülerin bzw. der Schüler führt an sich selbst einen Abstrich aus dem vorderen Nasenraum (ca. 2 cm) entsprechend den Hinweisen des Herstellers durch. Die Probeentnahme ist dadurch sicher, schmerzfrei und bequem auch von jüngeren Kinder selbstständig durchzuführen. Der Abstrich wird von entsprechend geschultem Aufsichtspersonal unter Einhaltung der Hygienevorschriften angeleitet und begleitet.
Es ist sichergestellt, dass das Testergebnis nicht von anderen Schülerinnen und Schülern erkennbar ist, dazu werden Abstände eingehalten und die Auswertung verlässlich über ein Nummernsystem außerhalb der Klasse vollzogen.
Sollte ein Testergebnis positiv ausfallen, informiert die Schule das Gesundheitsamt, das dann weitere Maßnahmen veranlasst. Eine weitere Teilnahme am Unterricht ist in diesem Fall nicht mehr möglich. Die positiv getestete Person wird in einem Extraraum auf Abholung durch die Erziehungsberechtigten warten, die dann zu einem PCR-Test gehen müssen.

 

Grundlage ist das Schreiben des Ministeriums:

 

Wir bitten Sie herzlich um lhr Verständnis, dass alle Regelungen rund um die Teststrategie und damit auch unsere Hinweise unter dem Vorbehalt der weiteren Entwicklung des Pandemiegeschehens stehen müssen.

Um ein möglichst niederschwelliges Angebot zu machen, sollen die Tests in der Regel an der Schule durchgeführt und von schulischem Personal angeleitet und beaufsichtigt werden.
Die angeleitete Selbsttestung findet in Abstimmung mit dem Schulträger in der Organisationshoheit und Verantwortung der Schule statt. Für die Lehrkräfte an öffentlichen Schulen gilt die Organisation, Instruktion und Beaufsichtigung der Schülerinnen und Schüler als Dienstpflicht.

lndirekte Testpflicht
lm Rahmen der Teststrategie soll an den Schulen im Land nach den Osterferien zunächst eine einwöchige Startphase gelten: ln der Woche ab dem 12. April 2021 sollen alle in den schulischen Präsenzbetrieb sowie in die Notbetreuung einbezogenen Personen das dann vorgehaltene Testangebot zunächst noch auf freiwilliger Basis in Anspruch nehmen können.
Mit der zweiten Kalenderwoche nach den Osterferien, also ab dem 19. April 2021, soll in Stadt- und Landkreisen an den Schulen eine inzidenzabhängige indirekte Testpflicht eingeführt werden: Ein negatives Testergebnis ist dann Voraussetzung für
die Teilnahme am Präsenzunterricht an öffentlichen Schulen und Schulen in freier Trägerschaft. Einbezogen in die Testungen sind grundsätzlich sowohl die Schülerinnen und Schüler aller Klassen und Jahrgangsstufen, als auch das gesamte an den Schulen vor Ort tätige Personal. Einbezogen sind darüber hinaus Kinder, die an den Schulen die Notbetreuung in Anspruch nehmen.

Zutritts- und Teilnahmeverbot
Die indirekte Testpflicht ab dem 19. April 2021 soll nur in denjenigen Stadt- und Landkreisen gelten, in denen die 7-Tages-Inzidenz von 100 überschritten ist: Ab dem zweiten auf eine entsprechende Bekanntmachung des Stadt- oder Landkreises folgenden Werktag, besteht ein Zutritts- und Teilnahmeverbot für diejenigen Personen, die keinen Nachweis über eine negative Testung auf das SARS-CoV-2 Virus erbringen.
Entscheiden sich Eltern gegen die Inanspruchnahme der Testungen, so ist in den betroffenen Stadt- und Landkreisen weder die Teilnahme am Präsenzunterricht oder der Notbetreuung noch das Betreten der Schule möglich.

Haftung:
Für die Testung im organisatorischen Rahmen des Schulbetriebs besteht für die Schülerinnen und Schüler der Schutz durch die gesetzliche Schülerunfallversicherung im Falle eines Körperschadens.
Für die Lehrkräfte der öffentlichen Schulen gilt die Organisation, Instruktion und Beaufsichtigung der Schülerinnen und Schüler als Dienst insbesondere im Sinne des Arbeitszeitrechts, der Amtshaftung sowie der Dienstunfallfürsorge. Es gilt darüber
hinaus das Haftungsprivileg gemäß der §§ 104ff SGB VII.
Für an öffentlichen Schulen ehrenamtlich tätige Aufsichtspersonen mit entsprechender Vereinbarung gelten die Maßgaben der Amtshaftung analog.

(http://www.km-bw.de/corona)

 

Jetzt hoffe ich sehr, Sie umfänglich informiert zu haben.
Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Ich wünsche Ihnen allen ein schönes Wochenende
und dann einen guten Start in den etwas anderen Schulalltag…

Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße
Angela Münch
Rektorin

 

 

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

in einem sehr guten Gespräch zwischen unserer stellvertretenden Elternbeiratsvorsitzenden, Frau German, dem Ordnungsamt Leimen, unter dem Vorsitz von Herrn Kucs, seinen Mitarbeiter/innen und mir, ist es uns gemeinsam gelungen, unsere Verkehrssituation vor der Turmschule weiter zu beruhigen:

 

Es werden ab sofort feste Poller aufgestellt sein, die lediglich bei einem Einsatz der Feuerwehr entfernt werden können. Damit entfällt das nahe Parken von Eltern, die Kinder bringen oder abholen zu allen Zeiten, auch zu den Hortzeiten, sowie der Verkehr der Postautos, die Pakete bringen und holen.

 

Bitte beachten Sie den Elternbrief und die Pressemitteilung der Stadt Leimen.

Elternbrief_dauerhafte Poller

Pressemitteilung_Dauerhafte Sperrung Zufahrt Turmschule

 

Frau German und ich planen noch weitere Schritte auf dem Weg zum „sicheren Schulweg“ und suchen da auch noch Unterstützung:

1. Herstellen und Aufstellen von lebensgroßen Papp – Schulkindern an bestimmten Punkten der Straßenübergänge.

2. Bemalten/besprühen der Schulwege der Kinder mit „Dino-Fußspuren“, als Zeichen für alle, dass hier Sicherheit vorgeht und Vorsicht walten sollte.

 

Wir freuen uns auf einen sicheren und entspannten Vorplatz vor der Turmschule, herzliche Grüße

Angela Münch

 

Kein Sommertagsumzug – aber leckere Sommertagsbrezeln!

Die Kinder der Turmschule freuen sich sehr und bedanken sich bei unserem Oberbürgermeister Herrn Reinwald!

Maskenpflicht ab Montag, 22.03.2021 in der Grundschule

Mit Beschluss vom 19. März 2021 hat die Landesregierung ihre Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus (Corona-Verordnung) geändert. Die Änderungen treten am 22. März 2021 in Kraft.

 

Aktuelle Änderungen der Corona-Verordnung

Änderungen zum 22. März 2021

 

Quelle: https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/aktuelle-corona-verordnung

 

 

„Teststrategie* für Schülerinnen und Schüler:

Derzeit informieren wir über eine mögliche Teststrategie für Schülerinnen und Schüler, die gemeinsam mit dem Schulträger, der Stadt Leimen, aufgelegt wird. Alle Eltern wurden darüber in einem Elternbrief informiert.

 

Zusammen mit diesem Informationsbrief erhielten Sie auch eine Einwilligungserklärung. Selbstverständlich können Sie auf diesem Formular auch schon eine Ablehnung der Teilnahme mitteilen. Hierzu erhalten Sie auch ein neues Formular (Rückmeldebogen_Testung).

 

Bitte beachten Sie:

MD-Schreiben – Hinweise zum Schulbetrieb ab 22-03-2021

Infobrief-zur-Testung_17.03.2021

 

Sollte die Pandemie wieder Neuerungen bringen, melden wir uns umgehend. Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Herzliche Grüße

Angela Münch

Rektorin

 

 

In dieser besonders herausfordernden Zeit hier noch ein paar wichtige Informationen:

 

DIGITALISIERUNG:

  • Unsere Lernplattform heißt ISERV und hat ihren Sitz in Braunschweig. Alle Leimener Schulen verwenden diese auf Empfehlung der Stadt. Es handelt sich um einen sicheren Zugang, denn der Server steht in Deutschland.
  • Ein paar 3te Klassen erproben gerade mit den Eltern die Zugänge der Kinder, den erforderlichen Mailkontakt und die Durchführung von Videokonferenzen.
  • Alle Kolleginnen sind ins System eingearbeitet und werden ab Februar damit beginnen, Kontakte zu den Klassen herzustellen.
  • Im Fernlernen ist es nach wie vor so, dass die Grundschüler Arbeitsmaterial in den Händen haben müssen und nicht nur digital arbeiten werden. Daher werden im Falle eines Homeschooling auch durchaus Lernpakete verteilt.
  • Tablets sind an unserer Schule genügend da. Eltern, die über keine digitalen Geräte verfügen können im Falle eines angeordneten Fernlernens Tablets über einen Leihvertrag bei uns ausleihen. Die Stadt Leimen trägt den Versicherungsschutz.

 

Informationen zum Fernlernen, zu Videokonferenzen und unserem Lernsystem IServ. 

 

Helfen Sie Ihren Kindern diese schwierige Zeit in Geduld, mit Verständnis und Humor und vielleicht auch mehr mit Geschichten, Spielen und Sport als mit Arbeitsblättern und Lernaufgaben zu überstehen. Ihr Kind braucht Sie und uns als geduldige Zuhörer und Versteher…

 

HILFE:

 

Bleiben Sie gesund!

Ihre Angela Münch

 

 

 

 

 

Hinweise zur Einschulung im Schuljahr 2021/2022:

Wir bitten um schriftliche Anmeldung bis zum 05.02.2021 –  Sie erhalten die Unterlagen per Post.

Anlagen:

 

Auch nicht zu vergessen:

 

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Entwicklung stellen Sie sich bitte darauf ein, dass die kommenden Elternabende im Video-Format stattfinden werden. Informationen folgen.

 

Wir müssen uns auch an die viele Pandemiebedingungen halten und wir wollen gesund bleiben.

Sie, als Erwachsene sollten das Schulhaus nur mit einem vereinbarten Termin betreten.

 

Im Anhang finden Sie Fakten zu Erkrankungen der Schüler/innen. Bitte bedenken Sie, dass kranke Kinder auch Lehrer/innen anstecken können und dann ganz normale Erkältungen schnell zu einem Unterrichtsausfall für die ganze Klasse führen könnten.

Vorgehen bei Covid-Fällen in Schulen

Bescheinigung zur Wiedereinlassung

 

Wichtige Elternbriefe:

28.03.21 Gute-Laune-Post_8.Ausgabe

28.01.2021_Schulsituation_Febr_Elternbrief

28.01 Anmeldung Notfallbetreuung für Feb.

18.01.21 Gute-Laune-Post_7.Ausgabe

8.12.20 Gute-Laune-Post_6.Ausgabe

Dez_Anmeldung Notfallbetreuung

14.12.2020 Elternbrief_Coronafall

03.12.2020 Elternbrief_Weihnachten

27.11.2020 Elternbrief zur Maskenpflicht

Elektronische Geräte

19.11.2020 Elternbrief zur Verkehrssituation

22.10.2020 Corona-Verordnung Schule

16.10.2020 Anlage CoronaVO Schule

15.10.2020 Grundschulpraesentation_weiterfuehrende_Schularten

15.10.2020 Elternbrief Übergangsverfahren Klasse 4

14.10.2020 Gute-Laune-Post_5.Ausgabe

09.09.2020 Elterninfo_Beginn_Schuljahr_20-21

08.09.2020 Einladung Elternabend Mittwoch

08.09.2020 Zeiteinteilung Einschulung Info Homepage

08.09.2020 Gesundheitsbestätigung Schule NEU

08.09.2020 Fakten_Krankheitssymptome

 

 

Jeder Regenbogen ist ein Lächeln des Himmels,

das uns daran erinnert,

dass nach trüben Tagen auch wieder die Sonne für uns scheint.

 

Wir von der Turmschule wollen mit dem Regenbogen ein Band zu Dir binden, damit Du weißt: komm zu uns, sprich mit uns, alles wird gut!

 

Regenbogen

Mitten im alten Stadtkern von Leimen, im ehemaligen Schlossgarten des Palais Seligmann (heute altes Rathaus), steht die Turmschule. In den Jahren 1909/10 entstand der alte Teil des Gebäudes mit seinem Türmchen auf dem Dach. Zweimal wurde im letzten Jahrhundert angebaut, um weitere Räume zu schaffen.

 

Die Turmschule ist eine Grundschule mit

Kindern

Klassen

KollegInnen

Leitsatz 1

In der Turmschule begegnen wir uns hilfsbereit, freundlich und rücksichtsvoll und vermeiden Gewalt.
Wir handeln selbstständig und übernehmen Verantwortung für uns und andere.

Leitsatz 2

In der Turmschule werden unsere Stärken und Schwächen beim Lernen berücksichtigt.

Leitsatz 3

In der Turmschule ist Platz für unsere Ideen und unsere Fantasie.

Turmschule Leimen
Turmgasse 17
69181 Leimen


Telefon: 06224 / 704-266 (Sekretariat)
Mail: turmschule@leimen.de