Klassenfahrt

Klassenfahrt der 4a und 4b nach Dahn in der Pfalz

 

Klassenfahrt-Dahn 6

 

Die Klassenfahrt nach Dahn war ziemlich toll! Wir hatten ganz viele Sachen für draußen zum Spielen. Die Zimmer waren schön. Man konnte oben und unten schlafen. Vor allem aber was das Essen ziemlich lecker! Am ersten Tag sind wir in den Wald zu einer Försterin gegangen. Dort hat sie uns viel über den Wald und die Felsen erzählt. Am Abend durfte man noch zu den Anderen in die Zimmer gehen. Aber leider war um 22 Uhr Bettruhe. Am nächsten Tag (Dienstag) sind wir wandern gegangen. Dabei sind wir noch auf den Ehrenfriedhof gegangen. Dort wurden Soldaten, die im Krieg gestorben sind, beerdigt. Nach dem Friedhof sind wir zur Burg Altdahn gegangen. Am Abend haben wir gegrillt. Später durfte man freiwillig mit auf die Nachtwanderung gehen. Am Mittwoch sind wir leider schon wieder nach Hause gefahren. Es war toll in Dahn und ich freue mich schon aufs nächste Mal.

(Laura, 4a)

 

Die Klassenfahrt nach Dahn

Um 9 Uhr am Montag fuhren wir mit dem Bus 90 Minuten nach Dahn. Als wir ankamen, durften wir erstmal eine halbe Stunde auf dem Spielplatz spielen. Anschließend aßen wir Mittag. Es gab Spaghetti mit Tomatensoße (lecker!). Später druften wir es uns in unseren Zimmern gemütlich machen. Aber wir hatten nicht so viel Zeit, denn im Wald warteten zwei Förster auf uns. Wir haben uns verschiedene Bäume und Büsche angeschaut. Aber es war ziemlich heiß. Manche Kinder machten mit ihrer Fotokamera viele Bilder. Nun als wir nach den Förstern schon auf dem Weg zurück waren, sahen wir ein Schwein. Frau Hannemann meinte, es sei ausgebüchst. Nach dem Erlebnis im Wald waren wir zwei Stunden auf dem Geländer und tobten, spielten. Später gab es Abendbrot. Später mussten wir auf unsere Zimmer gehen und uns bereit für den Schlaf machen.

 

Am anderen Morgen frühstückten wir als erstes und zogen uns erstmal an, denn später hatten wir einen langen Weg zur Burg Altdahn vor uns. Der Weg war lang und wir mussten 4km hinlaufen und ebenfalls 4km zurück. Die Burg war alt und megahoch. Als wir wieder an der Jugendherberge waren, waren wir alle totmüde. Anschließend durften wir machen was wir wollten. Zwei Stunden lang! Abends grillten wir. Es gab Burger, Würstchen und Kartoffeln mit Tzatziki. Es hat wunderbar geschmeckt! Ca. um 22 Uhr abends machten wir eine Nachtwanderung. Später machten wir uns in unseren Zimmern bereit zum Schlafen. Alle schliefen eine lange Zeit nicht ein, doch später klappte es.

 

Am Mittwoch frühstückten wir alle gemeinsam um 8 Uhr. Später gingen wir auf unsere Zimmer. Dort packten wir. (…) Um ca. 9:30 Uhr stiegen wir in den Bus. Im Bus quatschten alle. Es war laut. Später wurde es leiser. Als wir ankamen, warteten die Eltern schon vor dem Rathaus auf uns. Alle umarmten sich. (…)

(Alessia, 4a)

 

Turmschule Leimen
Turmgasse 17
69181 Leimen


Telefon: 06224 / 704-266 (Sekretariat)
Mail: turmschule@leimen.de





Ihre E-Mail-Adresse *

Ihre Nachricht