Kleine Turmschul-Gärtner ganz groß

Beetpflanzaktion vor der Turmschule

Zum Halbjahr startete an der Turmschule Leimen eine neue AG für die Viertklässler. Wir, die Kinder der Garten – AG, gemeinsam mit unserer Lehrerin Frau Huber, bekamen die Aufgabe, das vorhandene Beet in der Turmgasse, den strahlenden Fassaden der Schule anzupassen und neu zu gestalten.

Voller Elan gingen wir das Projekt an. Zuerst schauten wir, welche Pflanzen bereits vorhanden waren und in der Vergangenheit gut gewachsen sind. Ebenso haben wir die Beete ausgemessen. Im Klassenzimmer zurück, fertigten wir eine Skizze mit den genauen Maßen auf Millimeterpapier an.

Im nächsten Schritt sammelten wir motiviert unsere Lieblingspflanzen. Wir sortierten die Sträucher und Blumen nach Bodenbeschaffenheit, z.B. Sandboden, nach ihren Lichtbedürfnissen (Plätze mit genügend oder eher wenig Licht), ihrem Wachstum (Platz zu anderen Pflanzen) und ihrer Pflege. Anschließend wählten wir von unseren Lieblingspflanzen die besten aus und trugen sie am geplanten Ort und mit Anzahl in unsere Skizze ein.

Nun beschäftigte sich jedes Kind mit einer der ausgewählten Pflanzen, suchte nach Informationen im Internet und Büchern und wurde somit zu einem Experten für seine Pflanze. Mit diesen Informationen konnten wir den anderen Teilnehmern der Garten-AG eine Pflanze umfangreich vorstellen.

Herr Sauerzapf, Garten – und Landschaftsgestalter der Stadt Leimen, begleitete uns während der AG-Stunden, beriet uns und bestellte unsere Pflanzen, die die Stadt Leimen netterweise bezahlte.

Am Freitag, den 28.04.17, war es soweit! Mit Hilfe von sieben Eltern und insgesamt fünfzehn interessierten Schülern, wollten wir nach der Schule die bestellten Sträucher, Blumen und Bäume ins Beet setzen.

Ein kurzer Blick auf das Beet verriet uns, dass über die Osterferien, Herr Sauerzapf und seine Kollegen das Beet von den alten Pflanzen befreit und die Erde umgepflügt und gleichmäßig verteilt haben.

Bevor es losging, zogen wir feste Gartenhandschuhe an, damit wir uns vor Stacheln und Dornen schützen konnten.

Ausgestatten mit Spaten und Schaufeln waren wir startklar. Zuerst platzierten wir die Pflanzen laut unserer Skizze an die vorhergesehenen Stellen im Beet. Die Apfelbäumchen wurden vorrangig gesetzt, da sie einen gewissen Abstand zueinander brauchten. Die restlichen Blumen (Rosen, Tulpen), Sträucher (Lavendel, Himbeere, Hasel, Sommerflieder) und unser „Taschentuchbaum“, der eine zentrale Position im Beet bekam, wurden danach gesetzt.

Nun half jeder mit, jede einzelne Pflanze richtig und tief genug in die Erde einzugraben. Schnell bemerkten die Erwachsenen, dass wir uns ziemlich geschickt anstellten und so standen einige Eltern schnell neben dem Beet (anstatt in dem Beet) und schauten bei dem Geschehen begeistert zu.

Als das Einpflanzen fertig war, haben die Gärtner die Pflanzen noch gedüngt, damit diese schnell und gesund wachsen können. Zum Ende mussten wir alles ausgiebig gießen, denn nur so greifen die jungen Wurzeln in der Erde.

Uns hat das Einpflanzen sehr viel Spaß gemacht und wir sind sehr zufrieden, mit dem, was wir gemacht haben. Nun hoffen wir, dass schnell Blüten, Blätter und Früchte kommen, damit die Turmgasse richtig schön aussieht.

Die Kinder der Garten-AG der Turmschule Leimen

Turmschule Leimen
Turmgasse 17
69181 Leimen


Telefon: 06224 / 704-266 (Sekretariat)
Mail: turmschule@leimen.de





Ihre E-Mail-Adresse *

Ihre Nachricht